Betriebliches Gesundheitsmanagement

 Gesund leben (Betriebliches Gesundheitsmanagement)
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM). Dazu mehr unten auf der Seite
  • regelmäßige Impf- und Untersuchungstermine
  • Präventionskurse
  • Betriebssport. Dazu mehr unten auf der Seite
  • Gesundheitsfördernde Arbeitsgestaltung
  • Angebote für Geist und Seele (Exerzitien, Atempause in Damme, Gottesdienste)

Das Betriebliche Eingliederungsmanagement

Das Betriebliche Eingliedungsmanagement, kurz BEM, ist nach § 84 Abs. 2 Neuntes Buch Sozialgesetzbuch (SGB IX) - eingebettet in das betriebliche Gesundheitsmanagement - ein wichtiger Baustein, mit dem das St. Joseph-Stift die Beschäftigungsfähigkeit unserer gesundheitlich beeinträchtigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sichern will.

Das BEM hilft...

... eine einmal eingetretene, länger andauernde Arbeitsunfähigkeit zu überwinden,
... die Verschlimmerung einer bereits bestehenden Erkrankung / Behinderung abzuwenden,
... die Gesundheit und Beschäftigungsfähigkeit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dauerhaft zu sichern, indem ihre Fähigkeiten, mit psychischen und physischen Belastungen
umzugehen, gestärkt werden,
... arbeitsbedingte Gesundheitsgefährdungen rechtzeitig zu entdecken, abzustellen und Arbeitsunfähigkeit vorzubeugen sowie
... chronische Erkrankungen und Behinderungen zu vermeiden.

"Mach mit - bleib fit" - Betriebssport im St. Joseph-Stift

Unser Betriebssportangebot richtet sich an alle Mitarbeiter des Hauses. Aktuell können die Mitarbeiter aus 11 Kursangeboten von Hatha-Yoga bis Zumba und Gerätetraining an fünf Tagen der Woche zu unterschiedlichen Zeiten auswählen. Mitarbeiter nutzen 10er-Karten, die nach und nach „abgearbeitet“ werden können. So ist gewährleistet, dass auch die Kollegen im Schichtdienst in den vollen Genuss eines ganzen Kurses kommen.