PraxislehrerIn

Seit dem 01.12.2014 haben fünf PraxislehrerInnen in Zusammenarbeit mit der Bremer Krankenpflegeschule der freigemeinnützigen Krankenhäuser e.V. (BKPS) ein Konzept zur Planung und Umsetzung abteilungsübergreifender Anleitungstage für Auszubildende der BKPS im Krankenhaus St. Joseph-Stift erarbeitet.

Sie arbeiten jeder mit einer Freistellung von 38,5 Stunden im Monat.

Erreichbarkeit:

Anleitungstage finden wöchentlich Dienstag, Mittwoch und Donnerstag immer 

von 7:00 – 15:12 Uhr im 7. OG, Zimmer 7210 statt. Es handelt sich hier um einen Arbeitsraum/ Ausbildungsraum, der als stationsferner Lernraume genutzt wird. Zusätzlich steht ein Computerarbeitsplatz zur Verfügung, der der Planung der Anleitungstage und der Dokumentation durch die PraxislehrerInnen dient und auch von den Auszubildenden zur Online-Recherche genutzt werden kann.

Telefonisch sind sie erreichbar unter der Nummer 347-26037.

Aufgabenbereich:

Gemeinsam mit einem Vertreter der BKPS und der Zentralen Praxisanleitung (ZPA)  veränderten die PraxislehrerInnen bereits von den Stationen erstellte Lernaufgaben, um sie den Anforderungen einer ganztägigen Anleitungssituation anzupassen. Darüber hinaus entwickeln sie bei Bedarf Ausbildungsbezogene Lernangebote, die auf die individuellen Bedürfnisse des Auszubildenden angepasst werden.

In ihrer Aufgabe als PraxislehrerInnen sind sie Impulsgeber und LernbegleiterInnen und schulen losgelöst von den Fachinhalten der eigenen Station die Kernkompetenzen der Auszubildenden.

Durch die Zuordnung zu bestimmten Bereichen dienen die PraxislehrerInnen als Ansprechpartner für die PraxisanleiterInnen und Teamleitungen der jeweiligen Stationen aber auch als neutraler Zuhörer und ggf. Vermittler für die Auszubildenden.

Neben der Planung, Durchführung und Dokumentation der Anleitungstage unterstützen die fünf PraxislehrerInnen die ZPA in ihrer Arbeit z.B. in der Begleitung der Fachpraktischen Woche und der kollegialen Beratung von Auszubildenden, sowie der Durchführung des Workshops „Praxisanleitung“.