Mittwoch, 01.06.2016

Was tun, wenn die Blase schwächelt?

Das Beckenbodenzentrum St. Joseph-Stift lädt betroffene Frauen am 1. Juni zum Informationsabend mit Fachvorträgen, praktischen Tipps und Austausch

 

Inkontinenz ist ein weitverbreitetes Leiden, das nicht nur Frauen in höherem Alter belastet. Schon nach der Geburt des ersten Kindes bemerken viele Frauen, dass der Harnblasenverschluss nicht mehr richtig funktioniert. Das Beckenbodengewebe wird durch Schwangerschaften und Geburten häufig so belastet, dass Harninkontinenz und Senkungsbeschwerden die Folge sind. Um im geschützten Raum unter ebenfalls Betroffenen in den Austausch zu kommen, bietet das Beckenbodenzentrum in der Reihe „Medizin am Mittwoch“ einen Informationsabend für Frauen an. Am 1. Juni um 17 Uhr geben Gynäkologinnen und eine Physiotherapeutin Hintergrundinformationen und Tipps zum Umgang mit der Blasenschwäche. 

Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt in der Aufklärung und auf den praktischen Tipps für den Alltag: Wie kann ich mich vor ungewolltem Urinverlust bei sportlichen Aktivitäten schützen? Was kann ich tun, um meinen Beckenboden zu kräftigen? Wie lässt sich meine Blase beruhigen?

Die Frauenärztinnen Dr. Sabine Gaiser und Dr. Kerstin Volkmer erläutern zunächst in einem kurzen Vortrag, welche Ursachen die weibliche Blasenschwäche haben kann. Sie zeigen kurz die Therapiemöglichkeiten auf und geben Tipps, was Frauen im Alltag aktiv zur Stärkung ihres Beckenbodens und ihrer Harnblase tun können. Im Anschluss verdeutlicht die Physiotherapeutin Annika Krüger-Tiefenbach anhand praktischer Übungen die Wirksamkeit von Beckenbodentraining. Abschließend stehen die Expertinnen auch in Einzelgesprächen für Fragen zur Verfügung. 

Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung unter (0421) 347-1936 wird gebeten.

Datum: 1. Juni 2016

Beginn: 17.00-18.30 Uhr 

Referentinnen:  Dr. med. Sabine Gaiser, Dr. med. Kerstin Volkmer und 

Physiotherapeutin Annika Krüger-Tiefenbach

Ort: Schulungszentrum des St. Joseph-Stift

Eingang Schubertstraße

Über Medizin am Mittwoch

Unter dem Titel „Medizin am Mittwoch“ veranstaltet das Krankenhaus St. Joseph-Stift 14-tägig Seminare für Betroffene und interessierte Laien. Das Themenspektrum der Veranstaltungen rund um die Gesundheit reicht vom Umgang mit an Demenz Erkrankten bis zu Tipps für einen gesunden Rücken. Die Vorträge halten jeweils Fachexperten aus Medizin, Pflege und Therapie. "Medizin am Mittwoch" findet immer im Schulungszentrum des St. Joseph-Stift, Eingang Schubertstraße, statt. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei. Eine Anmeldung ist telefonisch oder per E-Mail (mam(at)sjs-bremen.de) möglich.