Montag, 25.07.2016

Das Diabetische Fußsyndrom

In der Reihe „Medizin am Mittwoch“ steht am 3. August die Vorbeugung eines diabetischen Fußes im Blickpunkt

Wer Diabetes hat, muss auch auf seine Füße achten. Denn bei erhöhtem Diabetes kann es zu Nervenschädigungen kommen, die sich meistens zuerst an den Füßen bemerkbar machen. Oft treten dort zunächst Missempfindungen, später auch Schmerzen und Taubheitsgefühl auf. Verletzungen der Haut werden nicht mehr gespürt, bleiben unerkannt und deshalb oft unversorgt. Besonders problematisch ist das an schlecht zugänglichen Stellen z. B. zwischen den Zehen oder an der Fußsohle. Durch die fehlende Versorgung dieser zunächst kleinen Wunden kann es sehr schnell zu Entzündungen kommen, aus denen sich hartnäckige, tiefe, bis auf den Knochen reichende Geschwüre entwickeln. Somit entsteht ein offener diabetischer Fuß mit möglichen schwerwiegenden Folgen, im schlimmsten Fall dem Verlust von Teilen der Gliedmaßen. 

Damit es nicht erst soweit kommt, erläutert die Pflegetherapeutin Simone Sentker in ihrem Vortrag, worauf Patienten mit Diabetes mellitus bei der Fuß-pflege achten sollten. Außerdem gibt die Wundexpertin des St. Joseph-Stift Tipps, wie Betroffene ihre Füße vor diabetischen Komplikationen schützen können, etwa durch tägliche Kontrolle der Füße oder Achtsamkeit beim Schuhkauf. Im Anschluss an die Veranstaltung steht die Referentin für Fragen zur Verfügung.

Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung unter (0421) 347-1936 wird gebeten.

Datum: 3. August 2016

Beginn:         17.00 Uhr 

Referentin: Simone Sentker, Pflegetherapeutin ICW

Ort: Schulungszentrum des St. Joseph-Stift

Schwachhauser Heerstr. 54, (Eingang Schubertstraße) 28209 Bremen

Über Medizin am Mittwoch

Unter dem Titel „Medizin am Mittwoch“ veranstaltet das Krankenhaus St. Joseph-Stift 14-tägig Seminare für Betroffene und interessierte Laien. Das Themenspektrum der Veranstaltungen rund um die Gesundheit reicht vom Umgang mit an Demenz Erkrankten bis zu Tipps für einen gesunden Rücken. Die Vorträge halten jeweils Fachexperten aus Medizin, Pflege und Therapie. "Medizin am Mittwoch" findet immer im Schulungszentrum des St. Joseph-Stift, Eingang Schubertstraße, statt. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei.