Beckenbodenzentrum der Frauenklinik

Herzlich Willkommen auf den Seiten des
Beckenbodenzentrums St. Joseph-Stift.

Rund fünf Millionen Frauen in Deutschland leiden unter Harn- und/oder Stuhlhalteschwäche. Sie verlieren unkontrolliert Urin oder Stuhl, zum Beispiel bei körperlichen Tätigkeiten wie Husten, Lachen oder wenn sie etwas heben. Für den Alltag ist dies eine starke Belastung. Trotz der vielen Betroffenen ist Inkontinenz noch immer ein Tabuthema. Die meisten sprechen nicht über ihre Beschwerden und erhalten somit auch keine Hilfe. Dabei ist es sehr wichtig, so früh wie möglich gegen die Inkontinenz aktiv zu werden, offen mit dem Thema umzugehen. Denn es gibt vielfältige Behandlungsmöglichkeiten von Harn- und Stuhlinkontinenz. Und in vielen Fällen ist Inkontinenz heilbar.

Häufig tritt Blasenbeschwäche in Kombination mit Senkungsbeschwerden auf (z.B. Gebärmuttervorfall, Blasensenkung). Auch hier gibt es verschiedene Behandlungsmöglichkeiten, zu denen wir Sie gerne beraten. Unseren Flyer mit allen gesammelten Informationen können Sie hier herunterladen.

Betroffene Frauen erhalten Termine für eine unverbindliche Beratung im Beckenbodenzentrum des Krankenhaus St. Joseph-Stift unter Telefon 0421 - 347-1367.

Sprechen Sie uns an!

Leitung des Beckenbodenzentrums

Dr. med. S. Gaiser
Leiterin Beckenbodenzentrum
Oberärztin Frauenklinik
Dr. med. K. Volkmer
Leiterin Beckenbodenzentrum
Oberärztin Frauenklinik
Dr. med. Torsten Frambach
Chefarzt Frauenklinik